Körperorientierte Psychotherapie • Atem- und Körperarbeit

Mit dem Körper die Seele heilen


„Man ist nicht bloß ein einzelner Mensch, man gehört einem Ganzen an."

(Theodor Fontane)

Körperorientierte Selbsterfahrungsgruppen / Gruppentherapie / Gruppenarbeit

Körper… Atem… Bewegung… Ausdruck… Begegnung… Bühne… Theater.. Kreativität… Stille…
Die Gruppe bietet für sich allein einen Ort der intensiven Selbsterfahrung. Sie ist auch eine sinnvolle Ergänzung zur therapeutischen Einzelarbeit, indem die dort erreichten positiven emotionalen Veränderungen in der Gruppe im Kontakt mit anderen erprobt, gefestigt und ausgeweitet werden können.

Kaum eine therapeutische Arbeit stellt stellt den Körper, Atem, Bewegung und Ausdruck so in den Mittelpunkt wie die Skan-Körperarbeit. Es ist eine schlichte, vielfältige und intensive Art zu arbeiten. Im Gespräch/ in Gedanken kann man ausweichen, der Körper ist immer da.


"Die Skan-Jahresgruppe hat mit ihrem Angebot unmittelbaren, authentischen und oft auch herausfordernden Kontakts […] die Tür geöffnet. Denn hier kann und darf ich alles durchleben und ausdrücken: Wunsch nach Dazugehören, Angst vor Ablehnung, selbstgewählte Abgrenzung, Wut, Trauer, Verlassenheitsgefühle, Rückkehr in die Gruppe, Wahrgenommen- und Akzeptiert-Werden und vieles mehr."



Es können Therapien und Prozesse, die in einem anderen Zusammenhang begonnen wurden, fortgeführt und intensiviert werden.

Es wird mit einfachen Mitteln wie Atem, Bewegung und Ausdruck sowie Inszenierungen und Gruppengesprächen nach Methoden der Gestalttherapie gearbeitet. Dazu gehören spezielle Atemrituale, Bewegung mit und ohne Musik, Tanz, Theater-, Bühnen- und Ausdrucksarbeit, Inszenierungen,
Szenischer Reintegration, Face to Face Atmen, Gespräche, Meditation, und Körperwahrnehmung. Die einzelnen Settings sind meist unmittelbar und „schnörkellos“ und entfalten so eine besondere Wirkung.

Für die Arbeit ist ein geschützter Raum vorhanden.
Das Alles ist eingebettet in ein dynamisches Beziehungs- und Kontaktfeld, sowohl zu sich selbst als auch zu den anderen Kursteilnehmern.


"Da die Körperarbeit in Einzelsitzungen bei mir so tiefgreifende Veränderungen bewirkt hat, war ich neugierig auf die Gruppenerfahrung, rechnete aber nicht mit großen Veränderungen. Weit gefehlt! Der Gruppe entgeht nichts - keine noch so versteckte Angst, kein noch so unerwünschter Schmerz blieb ungefühlt. Der geschützte Raum, in dem sich jede/r Einzelne ganz öffnen darf und angenommen wird, bietet die seltene Möglichkeit, sich Menschen, die man zuvor nicht kannte, zu öffnen und sich so zu zeigen, wie man wirklich ist."

Die Teilnehmerzahl beträgt zwischen 6 und 14 Personen.

Wochenendworkshop
Ein einzelnes Wochenende bietet die Möglichkeit, die Facetten und Tiefe der Arbeit kennen zu lernen.

Jahresgruppe
Die Jahresgruppe bietet die Möglichkeit zu einem längeren Prozess. Eine verbindliche Gruppe eröffnet Möglichkeiten für mehr Intimität, intensivere Prozesse und eine größere Tiefe als ein Seminar an einem einzelnem Wochenende.

Da die Gruppe über ein ganzes Wochenende geht und es möglich ist in meiner Praxis (mit Dusche) unentgeltlich zu übernachten ist die Selbsterfahrungsgruppe auch für Menschen geeignet, die von etwas weiter her kommen, wie Offenburg, Baden Baden, Freudenstadt, Neustadt, Pforzheim, Stuttgart, Heilbronn, Heidelberg und Mannheim.

Die Termine und Zeiten sind
hier.

Sie haben noch Fragen oder wollen sich anmelden? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.
Kontakt
seerosen